Aus BMW-Sicht werden E-Autos nie die Preise von Verbrenner erreichen

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.
  • Quelle: https://www.elektroauto-news.n…nie-preise-von-verbrenner

  • oh man wie ewig gestrig ...


    früher kostete ein PC ein kleines Vermögen. Ein Laptop war unbezahlbar. Ein Mac ein Edel-PC für Grafiker. Was ist geblieben?


    Die Entwicklung im Bereich AKKU ist momentan eine der intensiv geforschten Umgebungen, okay nicht in Deutschland aber in China, Südkorea und bei Tesla. Und ganz sicher werden wir in wenigen Jahren maximal die Hälfte der kosten haben. Bei steigendem Bedarf sogar schneller denn jeder möchte mit verdienen an diesem Markt.


    BMW natürlich nicht, für die ist es nach wie vor eine Sache für Edelverrückte Menschen. Oder warum musste man den i3 bzw. i8 so futuristisch designen und alleine dafür ein Vermögen investieren? Hätte man einfacher und sparsamer haben können, hätte man lieber in bessere Akkus und Antriebsstränge investieren können.


    Typisch deutsche Automobilindustrie: kommen nicht zu Potte

  • Du hast ganz vergessen Japan mit Panasonic, welche wiederum mit Tesla zusammenarbeiten. Ansonsten stimme ich dir voll zu. Bisher schafft es BMW nur ein vollelektrisches Auto anzubieten und die diskutierbaren Hybride. Den großen Umbruch bei den deutschen Herstellern traue ich nur Volkswagen zu, die sind auch sehr stark im Zugzwang.

  • Punkto i3 muss ich BMW etwas verteidigen. Bei dem haben sie vieles richtig gemacht, zumindest zu Beginn. Der i3 ist nach dem Ioniq immer noch das sparsamste Auto. Dazu ist er noch extrem agil. Ich bin im Frühjahr den Leaf2 und den Ioniq gefahren, in Punkte Fahrdynamik hatten die keine Chance (ich fahre seit 4 Jahren einen i3). Die hinteren Türen sind diskussionswürdig, aber oft auch sehr praktisch. Als er 2013 rauskam, war der 22kW Akku normal. Was sie wirklich verabsäumt haben, war ihn schneller größere Akkus zu verpassen. Wo ich euch Recht gebe, ist die Weiterentwicklung bei BMW. Ich hätte erwartet, dass es zum heutigen Zeitpunkt einen i5 oder ähnliches gibt, mit der entsprechenden technischen Weiterentwicklung. Seit der Entwicklung des i3 gab es bei BMW scheinbar nur interne Diskussionen und Stillstand. Deswegen wird unser neues e-Auto auch der e-Niro. Ich war früher auch nie der typische BMW Fahrer, nur der i3 hatte mich damals fasziniert.

Aktuelle Elektromobilität Termine

  1. Donnerstag, 1. August 2019 - Sonntag, 4. August 2019

    Andreas

  2. Sonntag, 1. September 2019

    Andreas - München, Deutschland

  3. Sonntag, 1. September 2019 - Mittwoch, 4. September 2019

    Andreas