Beiträge von Peety

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.

    Damit würdest du an der Wechselstation, dann viel mehr bezahlen, als heute der Diesel kostet.

    Und wer bringt die Autohersteller dazu, alle ein System zu verwenden? Weltweit

    Und da der meiste Verkehr nicht an Autobahnen endet, würde sich die Ladedauer vervielfachen. Die kleinen Batterien müssten viel häufiger geladen werden, was aber jeweils genau so lange dauert, wie bei einer großen Batterie.

    Nach neueren Berechnungen verschiedener Institute und Angaben der Hersteller werden für 6 Liter Diesel (well to tank) insgesamt ca 42 KWh Energie verbraucht, diese 6 Liter reichen bei einem mittleren PKW für 100 km Reichweite. Ein Elektro Auto fährt mit der entsprechenden Menge Strom meist über 200 km. Erklärungen dazu findest du zum Beispiel beim Youtube Kanal von 404Volt.


    Hi Radomir.


    E-Autos Laden auch nur so viel nach, wie sie vorher verbraucht haben, das ist doch klar, oder?

    Ein deutscher PKW fährt am Tag im Durchschnitt nur 38,3 km.

    Das wären durchschnittlich bei 1 Mio E-Autos dann nicht 22 GWh pro Stunde sondern ca. 7.5 GWh in 24 Stunden und davon werden dann auch noch einige an einer heimischen PV-Anlage geladen und belasten das Stromnetz wenig.


    Und wie groß müsste denn ein Akku sein, damit ein Auto die ganze Nacht mit 22kW Laden könnte?

    Laut Tagesschau von heute benötigt ein Diesel mit regenerativ erzeugtem Sprit bis zu 7 mal so viel Energie wie ein Elektroauto.

    Ein heutiger Diesel verbraucht mehr Energie zur Erzeugung des Treibstoffs als ein E-Auto zum Betrieb. Also wird der Stromverbrauch sogar sinken.

    Ein Diesel verursacht zusätzlich viel Feinstaub bei der Verbrennung. Ein Verbrenner bringt beim Betrieb viele Giftstoffe in die Luft. Beides macht das E-Auto nicht. Und wirtschaftlicher ist es auch noch.

    Das Wasserstoff-Auto verbraucht 4 bis 5 mal so viel Energie als ein E-Auto, und ist im Betrieb wesentlich teurer. Es wird sich niemals durchsetzen.

    Es gibt nach heutigem Stand der Technik keine andere logische Wahl.

    Selbst beim LKW wird sich Wasserstoff nicht durchsetzen. Dort liegen die Betriebskosten bis zu 3 mal so hoch. Das macht kein Unternehmer mit. Wiederum laut Tagesschau sind E-Autos in der Zukunft 30% bis 40% billiger als Verbrenner zu betreiben (Kaufpreis und Kosten auf 12 Jahre gerechnet). Und das Geld entscheidet.


    Schaut euch auch einmal den Kanal 404 Volt an. https://www.youtube.com/channel/UC7FoJVkvzBr5Rp0YCB5tvuA, dort wird alles gut und genau erklärt.


    PS: Hast du schon einmal über die katastrophale Umweltbilanz von Verbrennung, Katalysatoren und Abgas Reinigunsanlagen nach gedacht?

    Mein Vorschlag ist, wegen der Kofferraumklappe einmal in eine Werkstatt zu fahren. Eventuell muss da nur etwas nach gestellt werden. Sollte etwas defekt sein, geht das dann ja auf Garantie.

    Welches E-Auto möchtest du dir holen?

    Normalerweise ist Segeln sparsamer, aber es ist nicht immer die beste Fahrweise. Ich hab die Rekuperation ein geschaltet und halte zum Ausrollen und Segeln das Gaspedal in einer mittleren Stellung.

    Wenn das Auto rekuperiert, werden nur 40% bis 60% der Energie zurück gewonnen, vom Rest geht das Meiste durch Luftwiderstand verloren, aber auch der Wirkungsgrad des Motors beeinflusst es. Und auch der Rollwiderstand. Gerade in der Stadt kann man viel Einsparen, auf der Autobahn am wenigsten.

    Glückwunsch! Wirst sicher viel Freude mit dem neuen Gefährten haben. Die Wartezeit ist aber sicher lang, oder?

    Tesla hat einige Fahrzeuge zum (fast) Sofort-Kaufen, die stehen schon in Europa. Wenn die nicht passen und du über die Webseite bestellst dauert es etwa 4 bis 8 Wochen. Der günstigste Tesla SR+, Reichweite WLTP 409 km, Pearlweiß, Standard-Autopilot, Aero-Felgen, Ledersitze, und ne Menge anderes kostet z.Zt. 43390 € +Überführung. (2000 € bekommst noch auf Antrag von der BAFA zurück)

    Schau mal hier oder unter Model 3

    Viele sind ja nicht "auf Lager", aber wenn man es eilig hat^^

    11 Monate hatte ich den Nissan. Ein schönes Auto. Nur ein Mangel, er ist für Fahrten über 500 km nicht geeignet. Aber ansonsten sehr durchdacht und angenehm zu fahren. Besser auch als alle (ca. 20) Verbrenner, die ich vorher gefahren bin. Aber der Tesla schlägt ihn doch weitest gehend.

    Achtung

    Am 1. Juli 2019 tritt eine neue Richtlinie zur Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus) in Kraft. Es ist nun ein akustisches Warnsystem (AVAS) pauschal mit 100 Euro förderfähig. 

    ...

    Das Fahrzeugmodell muss sich auf der Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge befinden, welche unter Publikationen verfügbar ist.
    Zusätzlich ist der Erwerb eines akustischen Warnsystems (AVAS) förderfähig, welches zum Zeitpunkt des Erwerbs serienmäßig vom Hersteller oder durch eine autorisierte Werkstatt in ein gemäß dieser Richtlinie zu förderndes Fahrzeug eingebaut wurde.


    Quelle: BAFA

    Hallo Tim, du bist hier schon richtig.


    80,07 Milliarden kWh sind 80 070 000 000 kWh (da hast'e 3 Nullen zu viel)

    Sollte ergeben: 80,07 TWh


    Und du hast noch nicht berechnet, wieviel Energie nicht mehr benötigt würde, die heute für die Förderung, Produktion, Transport und Verkauf von Treibstoff nötig ist. Das entspricht einer Energiemenge die fast genau so hoch ist (nur für PKW Benzin und Diesel). Allein für die Förderung und Produktion werden schon etwa 60% der Energie aufgewendet, die ein Elektroauto für gleiche Fahrleistungen verbraucht. Dazu kommt noch die Ersparnis an Energie für Tankwagen, Tankschiffe, Pipelines, Tanks, Pumpen, Transport und die Herstellung derselben Transportmittel, die ja auch noch weg fallen würden.

    Wieviel da genau zusammenkommt würde mich auch sehr interessieren.

    Da ich mir jetzt ein Model 3 bestellt habe ist der Nissan Leaf 2.Zero zu Verkaufen. Falls jemand Interesse hat kann er mich über das Benutzer-Symbol auf der Profilseite erreichen (dort E-Mail senden) Für Forum-Mitglieder gebe ich auch noch einen Rabatt von 2% auf den VK (25500€).

    - Erstzulassung 08/18 , 11000 km. Laut Gutachten vom Mai 2019 ist der Wagen 28200 wert.


    -verkauft-


    Falls jemand Interesse an einem Leaf 1 hat (ZE0) kann er sich bei mir melden.