Beiträge von CEOofSOC

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.

    Super Sache!

    Ich verstehe die Menschen nicht, die neu bauen und dann an der PV sparen (also darauf verzichten).

    Wohne leider noch zur Miete, von daher wird es vielleicht erstmal eine Beteiligung an einer PV-Anlage von Enyway.

    Auch spannend finde ich das Thema vehicle-to-grid/home. Anstelle eines Speichers könntet ihr ja z.B. nächstes Jahr in einen Sion von Sono Motors investieren der als Speicher fungiert (wenn er nicht durch die Gegend stromert). Der kann ja über Typ2 Strom abgeben (ich glaube mindestens 3,7kW?). Noch besser funktioniert das mit Nissan Leafs und Nissan e-NV200s über den ChaDeMo-Stecker - es gibt nur leider Stand heute keine bezahlbare wallbox für den privaten Gebrauch. Aber vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der fit in Elektrotechnik ist? Nur dem Energieversorger würde ich es nicht sagen - der wäre wahrscheinlich nicht begeistert...

    Schön zu hören/lesen, dass es vorangeht!

    Ich habe auch ein paar Anleihen von Fastned gezeichnet - da scheint das Geld ja gut angelegt zu sein. Gibt 6% Zinsen und verbessert die Ladeinfrastruktur. Leider bisher noch keine Fastned Station anfahren können, weil zu weit weg. Schmidgaden Richtung Prag? Werde ich wohl auch so schnell nicht sehen. ^^

    Naja bewerben wäre zuviel gesagt. Auf der homepage gibt es unter "Aktionen" die Angebote der einzelnen Standorte und Langzeitmiete und ganz unten "kostenlose test drives". Dann sucht man sich eine passende Strecke/ ein Fahrzeug was einen interessiert und bekommt einen Mietvertrag. Kostenlos, aber Selbstbeteiligung im Schadensfall und entsprechende Kaution...

    Wenn man die Fahrzeuge vernünftig behandelt kann man das auch öfter machen und vielleicht gibt es auch mal ein Taschengeld. Aber wenn man jetzt sagt ich hätte gerne 20€/h und ein Rückfahrticket 1.Klasse mit der Bahn... Dann macht halt jemand anders die Fahrt. ;)

    Als Probefahrt ist das richtig gut. Renault hatte ja damals auch diese 48h-Probefahrten im Angebot (jetzt nur noch 24h), da kann man alles in Ruhe testen (Verbrauch, Ladeleistung, etc.). Im Autohaus ist man ja schon froh wenn man überhaupt ein Fahrzeug bekommt, dass man dann nach 1-2h wieder abgeben darf...

    Wie Frank sich wohl damals bei nextmove beworben hat? :)

    Wenn man sich die Mitglieder von Ionity anschaut, sollten gekühlte Kabel Stecker eigentlich im Budget enthalten sein (Shell, OEMs...). Außer sie treten absichtlich auf die Kostenbremse...

    Porsche hat ja 800V und die entsprechende Verkabelung, sonst würden ja nicht 250kW ankommen, richtig? Allerdings erschließt sich mir nicht, warum der Taycan schneller laden können soll als der Turismo. Sind nicht die Leistungsdaten der Prototypen normalerweise krasser als in der Serie?

    Theoretisch müssten die 400-Volt-Wagen ja auch mit 200kW geladen werden können ^^ bitte nicht mit einem Nissan Leaf versuchen!

    Ich bin auch ein Ventilator und Abonnent von Herrn von und zu Schräg! ;)

    Für nextmove habe ich schon die eine oder andere Überführungsfahrt gemacht. Bisher aber ohne nennenswerte Mitschnitte. Gar nicht so einfach vernünftigen content (Vorsicht: englischer Ausdruck) zu produzieren. Deshalb Hut ab, Frank!

    Moin Andreas,

    ich habe das Video auch letztens gesehen und fand es überraschend gut, bzw. nicht so schlecht wie erwartet.

    Andererseits nervt es einfach nur noch, wenn die Produkte der "Premium"-Hersteller immer so unkritisch als das Beste präsentiert werden, wenn sie doch im Grunde nur nachziehen mit dem, was Tesla vor 6 (!) Jahren vorgemacht hat.

    Und der Cross Turismo ist bloß ein weiterer Prototyp. Laut Video ist es absolut nicht sicher, ob der gebaut wird.

    Geladen wird auch "nur" mit 250kW, oder waren es sogar nur 160kW? 350kW wird man ohnehin so bald nicht sehen. Es klingt nur natürlich viel besser, zu sagen das wäre schneller als Tesla.

    Ich fahre übrigens keinen Tesla, sondern eine Zoe.

    Den Porsche würde ich mir nie kaufen. Wenn ich mir ein Auto in so einer Preisklasse leisten kann, dann hätte es allerdings ein T auf dem fehlenden Frontgrill. :)

    Ich könnte mir vorstellen, dass man noch dieses Jahr konfigurieren kann. Das kostet Tesla nichts, wandelt aber die Reservierungen in verbindliche Bestellungen. Die Lieferzeit wird dann halt mit 3-6 Monaten kommuniziert ;)

    Und wenn es so abläuft wie in Kanada, dann wird es kaum einen Unterschied machen, ob ihr Teslabesitzer oder überhaupt reservation holder seid (und long-range dual motor bestellt, bzw. performance m3).

    Meint ihr es gehen viele m3 nach China? Bevor die Gigafactory dort nicht steht, sind die Fahrzeuge ja nochmal teurer (Trump's Zölle).

    Aber mid-range und standard-range, das wird noch dauern fürchte ich. X/

    D.h. die Tesla verbrauchen nicht viel mehr Energie wenn man heizt im Vergleich mit Autos inklusive Wärmepumpe?

    Das wollte ich damit nicht sagen. Wie Peety richtig angemerkt hat, ist ein Föhn relativ ineffizient. Tesla ist das an der Stelle anscheinend egal, da der Rest (Motoren, Strömungswiderstand,...) recht effizient ist und der Akku immer schon großzügig dimensioniert. Ich nehme an sie haben einfach abgewogen, was eine Wärmepumpe extra braucht (an Bauraum und Dollars) und beschlossen dass sich das für die paar kW Dauerleistung nicht lohnt.

    "Der amerikanische Markt" besteht ja auch nicht nur aus Kalifornien und die ersten europäischen models sind damals doch nach Norwegen gegangen (und in der Folge viele weitere)?

    Bei Minusgraden funktionieren die Wärmepumpen in den Fahrzeugen auch nicht mehr besonders gut, oder wie sind eure Erfahrungen?

    Model S und X haben auch keine Wärmepumpe. Die paar kW Heizleistung fallen im Vergleich zur Antriebsleistung nicht so stark auf, dass es sich lohnen würde eine Wärmepumpe zu verbauen nehme ich an. Der Verbrauch des m3 kommt ja auch so schon nah an den Verbrauch des Ioniq heran. Der Ioniq wiederum braucht zwingend eine Wärmepumpe, da der Akku ein bisschen klein geraten ist. Dafür verwenden Model S und X die Abwärme von Motoren, Leistungselektronik und Akku (zumindest sagt Björn Nyland das). Ob Ioniq und m3 das auch machen, weiß ich nicht.