Audi e-tron (Info, technische Daten, Preis)

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.
  • Audi e-tron

    Erfahre in dieser Elektroauto Kurzvorstellung alles Wichtige über den Audi e-tron, das elektrische Premium SUV aus Deutschland.



    Marke: Audi
    Zeitraum der Produktion:
    ab 2019
    Version: Kombilimousine
    Motor / Leistung:
    Dual-Asynchronantrieb / Spitzenleistung 320 kW
    Leergewicht: unbekannt (wird nachgereicht)
    Euro-NCAP-Crashtest: unbekannt (wird nachgereicht)
    Reichweite des Audi e-tron: ca. 400 km (WLTP)
    Max. Drehmoment:
    355 Nm
    Zeit 0-100 km/h: 5,6 s
    Max. Geschwindigkeit: 210 km/h
    Besonderheiten des Audi e-tron:
    Erstes deutsches Auto mit einem "Frunk" und Kamera Seitenspiegel. Der e-tron besticht mit hoher Qualität und vielen Software-Funktionen.
    Audi e-tron Preis:
    voraussichtlich ab ca. 80.000€ (Stand: September 2018)
    Offizielle Webseite:
    www.audi.de



  • naja, nett


    aber 80.000 € für 400 km?

    der Kona schafft 480 WLTP zum halben Preis.


    einen Tesla S 75 D bekomme ich ab 70.000 mit 490 km NEFZ

    und das schon über ein paar Jahre hinweg


    und wann soll der e-tron verfügbar sein? Produktion ab 2019 und im Handel 2020?

    der werden Tesla und Hyundai vermutlich 200 km weiter fahren können

  • Das Drehmoment ist gegenüber Tesla auch lachhaft. Aber wie "Kunterbunt" schon sagt, die Deutschen hinken hinterher. Sieht man durch solche Produkte bzw. Autos ganz klar! Die Qualität des Innenraums oder allgemein der Verarbeitung wird sicher besser sein, darüber bin ich überzeugt, aber ist das am Ende denn so wichtig? Heutzutage geht es eher um Design, Funktionalität und Software, Software, Software! Oder meint ihr nicht?
    Eines ist mir nun auch klar geworden, Aktien deutscher Autohersteller werde ich nicht halten oder neu kaufen. So geht man doch nicht in die Zukunft... Uninspiriert und kaum konkurrenzfähig!

  • Ich finde den e-Tron sehr gut, wesentlich besser als den EQC. Die 400km sind ja auch noch nicht gesichert, beim Niro sind ja auch aus den ersten vorsichtigen 450km dann nach der WLTP Abnahme 485km geworden. Was ich sehr positiv sehe, sind die tolle Ladegeschwindigkeit und auch die unglaubliche Ladelösung von Audi. 80% aller europäischen Anbieter in einer Lösung zu vereinen ist schon toll. Bin gespannt auf die ersten Tests, mit dieser Ladegeschwindigkeit könnte der e-Tron trotz vielleicht etwas weniger Reichweite ein sehr gutes Auto für die Langstrecke werden. Fastned hat übrigens auch schon verkündet, dass der e-Tron auf ihren 175kW Ladern mit den vollen 150kw laden kann.

    Die Bilder der Interieurs lassen hohe Qualität vermuten. Negativ ist natürlich der Preis, das war aber auch nicht anders zu erwarten.

  • naja ... bin vom Mercedes E 350 CDI Coupe auf den Hyundai Ioniq Elektro umgestiegen. Also Neupreis 64.000 € in 2013 auf 39.500 € in 2017. 265 PS auf 120, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit auf 165 km/h.


    die 80.000 € für den Audi sind kein Unding aber für 400+ km Reichweite nehme ich dann lieber den Hyundai Kona Elektro für 45.000 €. Nach der Erfahrung mit dem Ioniq weiß ich was ich bekomme.


    Die Idee links und Rechts eine Ladebuchse zu ermöglichen ist nicht schlecht. Vorne wäre konsequenter weil ich normalerweise immer vorwärts einparke. Philosophiefragen.


    Und was die Geschwindigkeiten angeht: wann fahre ich tatsächlich mal 200+? Okay, die A31 in Richtung Nordsee aber sonst?


    Ja, die Verarbeitung wird bei Audi oder Mercedes besser sein wie beim Hyundai. Straßenlage auch. Aber bei meinem täglichen Verkehr fällt das nicht ins Gewicht, uninteressant.


    Soweit meine persönliche Perspektive auf die deutschen Neuerungen

  • Da muss ich leider widersprechen. Ich habe mich bewusst gegen den Tesla entschieden. Warum? Als die Kinder klein waren brauchte ich ein großes Auto, da gab es eine E-Klasse T-Modell. Ein 5er Touring. Später 5er Limo. Also die Kinder weg waren wurde es das E Coupe, also eine C-Klasse eigentlich. Warum sollte ich jetzt auf eine S-Klasse umsteigen die ja das Modell S darstellt? Mir viel zu groß gewesen. Lieber klein und kuschelig.


    Der Preis mit 100.000 € wäre schon okay gewesen. Es geht mir nicht ums Geld.


    Die Ausstattung ist beim Ioniq nicht so viel schlechter, schon gar nicht für den Alltag.


    Mercedes wie Audi fahren hier wie bekannt vor: uns interessiert nicht der Verbrauch oder was der Fahrer will sondern wir wollen unser Auto verkaufen. Das ja nicht einmal auf die Gesamtheit der Kunden sondern bewusst nur auf ein paar Verrückte. 80.000 € für 400+ km ist schon happig. Dann kann ich den Jaguar nehmen oder eben Tesla.


    Der Tesla ist bei weitem nicht so gut verarbeitet wie Jaguar, Mercedes oder Audi, verkauft sich trotzdem gut.


    Nein, auch der Besserverdienende möchte eine runde Lösung haben und die sehe ich nicht bei Mercedes oder Audi.

  • Problem ist doch leider, dass die deutsche Industrie viel zu spät dran ist. Deshalb können die nichts besseres als einen Tesla anbieten der aktuelle Audi ist wohl das was derzeit bei den deutschen Hersteller möglich ist. So hart es wohl die Wahrheit.


    Würde es mir ja gerne anders wünschen...

  • Warum baut man nicht in die E-Klasse oder den 5er einen Akku und Elektromotor ein?

    auch 3er oder C-Klasse oder BMW-X und Mercedes-M oder Audi-Q sollten Raum genug bieten, wenn man schon ein SUV baut.


    Warum musste so ein übermäßig designeter i3 entwickelt werden? alleine das Design für e-tron und EQC hätte man sich sparen können und ein gutes Auto weiterentwickeln. Zumindest die Karosserie hätte man übernehmen können oder? Unterbau okay, da muss der Akku hin. Getriebe, Motor und Tank raus und dafür E-Motor und Akku. Dafür hat man aber Autos die im CW-Wert schon gut sind und keine neuen Designs brauchen.

  • Also Autos auf einer Verbrennerplattform aufzubauen ist nicht mehr zeitgemäß. Vor paar Jahren hätte ich dir da voll und ganz zugestimmt. Und es wird ja noch einiges kommen als Elektroautos, aber leider mit großen Zeitverschub. Wir müssen einfach geduldig sein und vorerst auf VW mit deren MEB Plattform hoffen...

Aktuelle Elektromobilität Termine

  1. Donnerstag, 1. August 2019 - Sonntag, 4. August 2019

    Andreas

  2. Sonntag, 1. September 2019

    Andreas - München, Deutschland

  3. Sonntag, 1. September 2019 - Mittwoch, 4. September 2019

    Andreas