Beiträge von Michael

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.
Bitte: Unterstütze unsere Community! Du kaufst bei Amazon ein? Nutze unseren Link und wir erhalten eine kleine Provision zur Finanzierung unserer Community. Du hast keinen Mehraufwand und keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank!

    Warten wir es ab. Wenn VW wirklich will und seine Strukturen optimiert, haben die sicherlich eine Chance im zukünftigem Automarkt.

    ja Peter, aber wollen die wirklich und anderen sie sich? Ich habe die IT von VW kennen gelernt. Nicht böse sein und ist auch nicht rassistisch aber da sitzen so viele Bürger der neuen Bundesländer mit einer recht eigenen Arbeitsweise. Die werden sich nicht bewegen. Wie es in den Chefetagen aussieht kann ich nicht wirklich beurteilen. Bisher jedenfalls gibt es kaum sichtbare Aktivitäten außer eben Ankündigungen. BMW ist weiter, Mercedes und Audi haben Fahrzeuge vorgestellt, Porsche ist kurz davor. Und VW? Wird das dann tatsächlich ein Volkswagen oder ein Strandbuggy für Miami?

    Das ist schon konsequent das eigene Netz auszubauen. Wobei der Tesla 3 ja auch CCS kann und damit deutlich flexibler ist (Konkurrent am Schnelllader grummel). Allerdings schaffen die auch "nur" 145 kWh. Okay, das ist mehr als viele Fahrzeuge mit CCS Laden können, aber weniger als CCS möglich ist.


    Zu den Kosten kann ich leider nichts sagen. Soll ja nur günstiger wie Verbrenner sein, was das heißt weiß ich nicht.

    Wobei Kona und eNiro nicht mit dem Model X, EQC oder ETRON konkurrieren wollen. Preislich die Hälfte bei guter Ausstattung und teilweise sogar höherer Reichweite mit 450+ km. Der SUV-Markt wächst mächtig an und ja, auch unser neues Auto wird der Kona sein. Nicht weil wir ein SUV wollten sondern weil es zu dem Zeitpunkt das einzige Auto mit großer Reichweite und gutem Preis bei guter Ausstattung gewesen ist. Inzwischen ist der eNiro dazu gekommen aus dem gleichen Konzern aber nichts aus Europa oder USA. China bleibt glücklicherweise in China und dräng (noch) nicht auf die westlichen Märkte. Wenn das kommt ... oh weh


    Aber eben VW, der "Volkswagen" hat nichts im Angebot was ähnlich tauglich wäre. Reichweiten von eGolf und eUp sind nicht wirklich konkurenzfähig. der Preis des eGolfs ist auch nicht günstiger wie ein Kona. Hier hätte schon lange was fertig sein müssen und nicht erst in 1 oder 2 Jahren in Serie gehen dürfen. Verpennt oder ignoriert ... egal. Jedenfalls ist der Schaden für die Arbeitsplätze der deutschen Automobilindustrie gewaltig und unaufhaltsam.


    Und es wird schneller gehen als heute viele Danken. 2050? Da ist der Verbrenner absolute Seltenheit, ein Oldtimer. 2030 wird sich die Welt massiv verändert haben. Bedeutet aber 2020 muss die Eroberung des Marktes bereits weitgehend erreicht sein. Einsteigen zu diesem Zeitpunkt ist schon fast zu spät. Selbst für VW.

    Na das ist doch mal was für den Stadt- und Landverkehr. Max 100 km/h und 50 PS dürften im Stadtverkehr bei 310 km Reichweite perfekt sein oder?


    Wenn dann der Innenraum für 2 Personen und Einkauf ausreichen ist es ein tolles Auto zu einem perfekten Preis.


    Liebe deutsche Automobilbauer: geht dort mal in die Schule und lernt gute Autos zu guten Preisen zu bauen. Sonst ist der Gang in die Insolvenz irgendwann wohl fällig.

    Eigentlich logisch oder? Keine externen Tankvorgänge an Tankstellen die einzeln abgerechnet werden müssen. Mit Karte und PKW wird auch externes Laden dann automatisiert abgerechnet. Schnell und Problemlos wird die Flotte sehr einfach handhabbar werden.


    Abgesehen von den Zuschüssen zum Kauf, Kosten bei der Warten oder der Fahrt an sich.


    Was noch fehlt sind tatsächlich die Hotels die tatsächlich hier Angebote unterbreiten wenn im hoteleigenem Parkhaus Lademöglichkeiten angeboten werden. Die könnte man sogar kostenfrei machen für Hotelgäste. die 2-3 Euro tun nicht weh bar ziehen Gäste an. Mark der Zukunft

    Naja, es dürfte bekannt sein, dass ich der deutschen Automobilindustrie nicht viel zutraue. Es gibt zu viele Ankündigungen oder Konzeptfahrzeuge und nichts in Serienproduktion. Ein EQC oder ETRON gehen am Markt vorbei wie auch ein Tesla S/X ode I-Pace auch wenn es tolle Autos sind.


    Fahrzeuge wie Kona, Ioniq oder Leaf und auch der ZOE treffen die Menge der Bevölkerung die bereit ist auf eMobilität umzusteigen. Reichweiten über 400 km und Ladegeschwindigkeiten über 50 kW am Schnelllader mit TMS sorgen für sehr entspanntes Reisen.


    Aufklärung in der Bevölkerung würde vermutlich zu über 60 % Zweifeln an den deutschen Autobauern führen wenn man versteht, dass andere Länder weit in der Entwicklung voraus sind. Und man kann froh sein, dass China noch kein Interesse am Export ihrer Fahrzeuge hat, das wäre tatsächlich dramatisch.

    also ich gebe zu, dass diese Kennzahlen beeindruckend sind. Beschleunigung von einem anderen Stern und extreme Reichweite. Klar, dass bei hohen Geschwindigkeiten diese massiv zurück geht, wissen wir.


    Der Preis ist natürlich eine Hausnummer und nur unter vermögenden Enthusiasten realisierbar.


    Meine Frage: was will man in den USA mit solchen Werten? nach 2 Sekunden ist selbst an der Westküste der Spaß vorbei und die Höchstgeschwindigkeit erreicht. 75 Meilen oder rund 110 km/h und aus, warum dann 250? Mein Freund Obelix würde jetzt sagen: die spinnen, die Amis/Teslas