Wann kommt das Tesla Model 3 nach Deutschland?

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.
  • Tolle Sache fürs Model 3, mit dem hat man dann wirklich jetzt schon eine tolle Ladeinfrastruktur. Jetzt fehlt nur noch dass alle anderen Autobauer miteinander kuscheln und Tesla eine ordentliche Summe bezahlen und ich mit dem e-Niro dann auch bei den Tesla SC laden kann ^^

  • Da lag ich gründlich daneben, hätte nie gedacht das Tesla CCS verbaut.


    In dem Statement war die Rede das 2 Ladekabel zukünftig an allen europäischen SuperChargern verbaut sein werden.

    Ich hätte dies auch nicht für nötig gehalten, im Moment ist der Stecker im Tesla für die Ladung am Supercharger anders verschaltet, als wenn AC oder CHAdeMo geladen wird, da wäre auch ohne Probleme möglich gewesen, kann die Nachrüsten der SuC nicht verstehen, Tesla wird schon wissen was Sie tun. Das der CCS beim Model 3 verbaut ist, finde ich super, nicht das ein TESLA Fahrer das brauche würde, macht aber trotzdem flexibler.


    Hier ist der Artikel von electrek:

    https://electrek.co/2018/11/14…-adapter-model-s-model-x/

  • ....


    In dem Statement war die Rede das 2 Ladekabel zukünftig an allen europäischen SuperChargern verbaut sein werden.

    Ich hätte dies auch nicht für nötig gehalten,...... kann die Nachrüsten der SuC nicht verstehen, Tesla wird schon wissen was Sie tun. Das der CCS beim Model 3 verbaut ist, finde ich super, nicht das ein TESLA Fahrer das brauche würde, macht aber trotzdem flexibler.

    ...

    Das ist kein Problem für Tesla, es werden nur andere Kabel mit anderen Steckern eingesetzt, die kosten pro Stück weit unter 100$ im Einkauf bei der Stückzahl, und wenn man zum Beispiel 500$ für ein Kabel rechnet, da sind dann der Verdienst, die Arbeit und anderer Aufwand enthalten.

    Dann muss man das Ergebnis nur noch mit den Ladepunkten in Europa mal nehmen, dann weiß man, das so etwas für Tesla nur einen winzigen Teil des Quartals-Gewinns bedeutet und somit nicht wirklich ins Gewicht fällt. Aber der Gewinn für so viele e-Mobilisten durch die deutliche Verbesserung der Ladepunkt-Struktur und -Anzahl wird enorm sein. (Und auch Tesla verdient noch eine Menge damit, also eine Win-Win Situation)

    Nur die armen Model S/X Fahrer tun mir etwas leid. Vorbei ist's mit der schönen Zeit des Unter Sich Seins. ;)

  • Ich hatte schon nicht mehr daran geglaubt aber klasse dass Tesla hier mit zieht. Tesla hat zudem erneut dazu aufgerufen ihre Supercharger mit anderen Herstellern zusammen zu betreiben. Ich glaube auch deshalb wird CCS nun an deren Stationen verbaut.

  • Ganz verstehe ich es aber noch nicht, dass der CCS-Stecker im Model 3 verbaut wird, damit gehe ich noch d´accord, somit haben die Besitzer die Möglichkeit überall schnell zu laden, ob Sie das dann tun ist die andere Frage.

    Nur der Einbau von CCS-Steckern an den SuC macht für mich zuerst einmal keinen Sinn, der obere Teil des CCS-Steckers ist doch Typ2, dort passen doch die jetzigen Stecker auch, und ob Sie jetzt über die Kontakte des Typ2´s schnell Laden oder über die beiden zusätzlichen Kontakte des CCS, ist doch Jacke wie Hose.


    Der CCS an den SuC macht doch nur Sinn, wenn die Ladestationen für alle E-Auto freigeben wird, somit erfüllen Sie die Ladestationen Verordnung. Tesla braucht nur die DC-Preise analog der Telekom festlegen, dann machen Fremdfahrzeuge sowieso einen weitem Bogen.

  • Ich finde es auch überraschend ^^

    Aber die europäischen S und X bekommen ja erstmal nur den Adapter. Oder meinst du die neu produzierten? :/

    Gibt bestimmt nächstes Jahr Beschwerden von model 3 Fahrern, die den falschen supercharger/falschen Stecker benutzen. :)

    Ja die jetzt neu produzierten...

  • Elon Musk hat bei Twitter erwähnt dass der Transport nach Europa eine große Herausforderung ist. Wahrscheinlich wird hier auch vermehrt mit LKWs geliefert und in vielen fällen direkt zum Haus oder zur Wohnung des Kunden. Da wir die Anzahl der Reservierungen und den zukünftigen Bestellungen nicht kennen, bleibt abzuwarten wie lange hier die Wartezeit sein wird endlich sein Model 3 in Besitz zu nehmen.

  • Ganz verstehe ich es aber noch nicht, dass der CCS-Stecker im Model 3 verbaut wird, damit gehe ich noch d´accord, somit haben die Besitzer die Möglichkeit überall schnell zu laden, ob Sie das dann tun ist die andere Frage.

    Nur der Einbau von CCS-Steckern an den SuC macht für mich zuerst einmal keinen Sinn, der obere Teil des CCS-Steckers ist doch Typ2, dort passen doch die jetzigen Stecker auch, und ob Sie jetzt über die Kontakte des Typ2´s schnell Laden oder über die beiden zusätzlichen Kontakte des CCS, ist doch Jacke wie Hose.


    Der CCS an den SuC macht doch nur Sinn, wenn die [definition='8','[object Object]']Ladestationen[/definition] für alle [definition='13','[object Object]']E-Auto[/definition] freigeben wird, somit erfüllen Sie die [definition='8','[object Object]']Ladestationen[/definition] Verordnung. Tesla braucht nur die DC-Preise analog der Telekom festlegen, dann machen Fremdfahrzeuge sowieso einen weitem Bogen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe spart man sich zwei Kontakte.

    Das model 3 bräuchte ja sonst die "europäischen" Gleichstromkontakte unter dem Typ 2 und in der Mitte vom Typ 2 nochmal die üblichen DC-mid-oder-wie-die-heißen Tesla Kontakte.

    Willst du das bei 100.000+ Fahrzeugen (in Zukunft) bezahlen oder an ein paar hundert Ladestationen ein neues Kabel anbauen?

  • Wenn ich das richtig verstanden habe spart man sich zwei Kontakte.

    Das model 3 bräuchte ja sonst die "europäischen" Gleichstromkontakte unter dem Typ 2 und in der Mitte vom Typ 2 nochmal die üblichen DC-mid-oder-wie-die-heißen Tesla Kontakte.

    Willst du das bei 100.000+ Fahrzeugen (in Zukunft) bezahlen oder an ein paar hundert [definition='8','[object Object]']Ladesäulen[/definition] ein neues Kabel anbauen?

    Das ist so nicht ganz richtig, die Kontakte von dem Typ2 Stecker brauchst du sowieso für das AC Laden, und das sind Cent-Beträge.


    Siehe Belegung hier:

    AC & DC Ladesteckvorrichtung Typ 2


    Zukunftssicherer ist jedoch der CCS, da der CCS HPC Stecker bis zu 500 A und 1000 V abkann, somit eine Maximale Ladeleistung von 500 kW, der Typ 2 kann DC-Ladung nur 140 kW, vermutlich wurde aus diesem Grund diese Entscheidung getroffen. In USA hat Tesla die Ladeleistung der SuC schon teilweise auf 145 kW erhöht, das wäre mit dem Typ2 nicht möglich.


    Ich bin mir deshalb ziemlich sicher, dass das Model S und X auch bald den CCS Ladestecker bekommt. Und der Typ2 wird irgendwann bei den SuC wegfallen bzw. bei den neuen Säulen nicht mehr eingebaut.

  • Tolle Sache fürs Model 3, mit dem hat man dann wirklich jetzt schon eine tolle Ladeinfrastruktur. Jetzt fehlt nur noch dass alle anderen Autobauer miteinander kuscheln und Tesla eine ordentliche Summe bezahlen und ich mit dem e-Niro dann auch bei den Tesla SC laden kann ^^

    ich denke mir, dass man bei Tesla einen Vertrag ab schließen könnte, falls das Auto eine Erkennung des Fahrzeugs über das Kabel ermöglicht und dass Tesla die Anzahl der externen Verträge erst einmal begrenzen wird (zum Testen ;)).

  • Hallo Petty,

    Daimler verhandelt doch mit Tesla, Sie wollen jetzt doch die SuC für Ihre EQ-Familie nutzen, schon kurios, für die B-Klasse und Smart ED mit Tesla Technik wollten Sie es nicht. Ich denke Tesla konnte keinen besseren Coup landen, das ist noch ein Argument für das Model 3.


    Für Alle zukünftigen Model 3 Besitzer in Europa ist das klasse. :thumbup:

  • Wir haben 3 bestellt und zwar folgende:

    1x Solid Black mit Aero Wheels

    1x Deep Blue Metallic mit Aero Wheels (Die Aero Wheels werden wir aber vermutlich Silber pulverbeschichten, das dunkle sieht nicht gut aus, hier ein Bild mit silbernen Felgen:

    http://i.imgur.com/GUaXDug.jpg)

    1x Red Multi-Coat mit den 19" Sport-Felgen (Mein Favorit, sieh einfach am Besten aus.)

    Alle mit schwarzem Innenraum und AP.


    Ein Bekannter hat ihn auch in Schwarz bestellt und will ihn in Ferrari Gelb folieren lassen.


    Hier ein Video:


  • In Gelb gibt es doch kein Model 3? Und hast du das über eine Firma bestellt oder hast du eine große Familie wo jeder einen Tesla fahren will? :D Wieso wurde nicht eines mit weißem Innenraum bestellt? Sieht doch klasse aus und wenn man es gut pflegt bleibt es auch weiß.

  • Nein, ich habe privat kein Auto, bzw. keines welches man täglich fahren kann, ich habe ein paar Oldtimer die ich restauriere, das ist ein Hobbie von mir, viel Zeit ist ja nicht aber wenn es ein paar Stunden gibt, schraub ich an Ihnen, darunter ist eine 2CV, mein Liebling, dieser spartanische Innenraum liebe ich, deshalb mag ich auch das Model 3 so gerne.

    Das sind Alles Firmenfahrzeuge, wir brauchen diese um zu unseren Kunden in ganz Europa zu kommen.


    Und das sollte natürlich schwarz heißen, ich hab's korrigiert. :)

Aktuelle Elektromobilität Termine

  1. Montag, 14. Oktober 2019 - Sonntag, 20. Oktober 2019

    E-Pionnier Au Maroc - Tanger, Marokko

  2. Samstag, 2. November 2019 - Montag, 4. November 2019

    Andreas

  3. Montag, 2. Dezember 2019 - Mittwoch, 4. Dezember 2019

    Andreas