Warum fahrt ihr Elektroauto?

Willkommen im Elektromobilität Diskussionsforum! Als Mitglied kannst du alle Funktionen des Forums nutzen. Melde dich an oder registriere dich jetzt kostenlos bei uns.
  • Fahrspass und Umwelt. Da wir ein Einfalilienhaus mit Carport besitzen, haben wir vor 4 Jahren beschlossen eine PV-Anlage zu montieren und ein e-Auto zu kaufen. Unseren Kia Sportage Diesel wurde durch einen i3 ersetzt. Bei diesem machte mir vor allem das Fahren einen Riesenspass. Wir fahren zu 90% in WIen herum, da ist der einfach genial. Ein Manko vom i3 war aber, dass man schon bei kürzeren Strecken immer eine Ladesäule braucht. Deswegen steigen wir nun auf den Kia e-Niro um, mit diesem werden wir bis auf einige Urlaubsfahrten im Jahr alles mit unserer PV-Anlage abdecken können. Die für uns typischen Ausflugsfahrten von 200-300km werden nun alle von unserer PV befeuert und wir werden für solche Strecken auch nicht mehr laden müssen. Ein weiterer Vorteil des e-Niro ist natürlich die gute Langstreckentauglichkeit.

  • Warum ... gute Frage.


    Also ich bin seit fast 3 Jahren gedanklich in dieser Welt unterwegs. Mich interessierte die Technik dahinter, die Möglichkeiten, die Frage der Zukunft.


    Dann habe ich mich umgeschaut, irgendwann Probfahrten angefagen. Über Lexus GS bei Mercedes C 350e gelandet. Schokiert was diese Hybridfahrzeuge verbrauchen.


    BMW i3, Zoe, Ampera, Tesla S und Ioniq gefahren und beim Ioniq hängen geblieben. Der Tesla war schon klasse aber mir einfach zu groß. Der Ioniq passte vom Format prima ins Leben und die Philosophie. 8 Monate auf den Wagen gewartet und dann am 29. Dezember 2017 in diese Welt gestartet und seither glücklich.


    Auch die Erfahrungen seither mit der täglichen Fahrerei wie auch kleinen und größeren Touren waren einfach klasse. Ich bin begeistert und strahle es auch gerne aus.


    Und im Januar ist der letzte Verbrenner weg und wird durch den Kona erstetzt. Wir kennen den Ioniq und wissen was uns erwartet. Preis und Leistung sind dann überzeugend. Okay, den Ioniq mit dem Akku und Motor hätte ich auch genommen.

  • Bei mir fong es mit den Planungen für ein Elektroauto schon jahre bevor ich mir eines zugelegt habe an. Als ich 2012 ein Häuschen gekauft habe plante ich schon mit einer Solaranlage um möglichst stabile Nebenkosten zu haben da ja Strom nicht billiger wird obwohl die erneuerbare Erzeugung günstiger ist. Das Haus sammt Solaranlage ist als Altersvorsorge geplant weil private Versicherung zu unrentabel aus meiner sicht sind. Da ist es besser Miet- und Nebenkostenfrei zu sein, zumindest so gut es geht. Das Elektroauto kam auch mit in die gedankenspiele rein, da ja Sprit auch teurer wird und wenn mna shcon mal selbst Strom erzeugt liegt das nahe. Als ich dann mal einen eNV200 Probegefahren habe war es auch scho vorbei...also um mich geschehen. Diese Fahrdynamik aus dem Stand heraus fasziniert immer noch. Als Techniknerd (PC-Freak) ist das natürlich auch der nächste Evolutionsschritt der mir logisch erschien. Jetzt fahr ich täglich 30 km einfach auf Arbeit und zurück und auch paar kilometer einkaufen und muß sagen ich bin immernoch zufrieden. Die Größe des Fahrzeugs war mir persöhnlich egal, ich fahr alles was Räder hat was ich fahren darf bis 7,5 t eben. Komfortverwöhnt bin ich nicht, im gegenteil. Meine Devise ist was das Fahrzeug nicht hat kann nicht kaput gehen :-) und sollte mal kein Kasten mehr gebraucht werden weil es endlich Autos mit annehmbaren Anhängelasten gibt wird meiner hinten ausgebaut zum Mini-Camper. Is für mich kein Problem als gelernter Industrieschreiner.


    Kurz: Fahrspaß und Ökonomie waren die Hauptgründe.

    Ich fahre mit Zukunftstechnologie, denn Raumschiff Enterprise hat ja schließlich auch keinen Diesel.

  • Ich freue mich vor allem darauf, nicht mehr zur Tankstelle fahren zu müssen.

    Und was mir sehr auf die Nerven geht ist das ständige kuppeln und schalten...

    Kannst dir ja einen Wagen mit Automatik holen *haha*. Ne Spaß bei Seite, E-Autos sind in fast allen Bereichen einfach besser. Wird jeder die nächsten Jahre sehen...! No doupt there...

  • Ich freue mich vor allem darauf, nicht mehr zur Tankstelle fahren zu müssen.

    Und was mir sehr auf die Nerven geht ist das ständige kuppeln und schalten...

    Ich fahre seit fast 20 Jahren nur Automatik-Getriebe ... Was ost "kuppeln und schalten"?


    Nein im Ernst: Zeit und Umweg zur Tankstelle sparen eine Menge Zeit

    Okay, die Blumen für meine bessere Hälfte muss ich trotzdem irgendwie besorgen :)

Aktuelle Elektromobilität Termine

  1. Mittwoch, 20. März 2019 - Sonntag, 24. März 2019

    Brave - Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen, Deutschland

  2. Mittwoch, 20. März 2019 - Freitag, 22. März 2019

    Schraeg - Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, Deutschland

  3. Dienstag, 26. März 2019 - Mittwoch, 27. März 2019

    Andreas - Stuttgart, Deutschland